Fragen und Antworten

02/06/2016 15:44

Guten Tag zusammen!! 
Ich bekomme immer wieder Nachrichten mit d. Frage: Was ist UMBANDA?? 

 

Alsoooo, ich werde ich hier dann ein bisschen erzählen:

  • Umbanda ist eine Brasilianische Religion. Ist eine Religion die Kultur, Religion und Völker verbindet. Umbanda begann mit vier Säulen: dem Christentum, dem Kardezismus, Schamanismus und dem Afrikanismus.

 

  • Die Orixas (Orixa bedeutet Herr des Kopfes und bezeichnet Geister der Natur im Umbanda) bleiben durch ihre Kinder präsent. Sowohl Orixas als auch Menschen geben und nehmen etwas.

  1.  Dadurch, dass wir unsere Opfergaben bringen, empfangen sie von uns Hingabe und den Respekt zur Natur. Dafür geben sie uns Axe, das heißt Energie, Segen, Schutz und die Kraft dieses Elements (Ache/Axe ist die Bezeichnung der Spirituellen Energie, die wir mit Prana in Indien oder Qi Energie in Asien gleichsetzen können. 

  2. .  Diese Energie durchströmt die verschiedenen Bereiche der Natur und kann durch Rituelle auch auf Menschen übertragen werden. Axe ist die mystische Kraft, ohne die es kein Leben gäbe. Besonders bei Umbanda wird das Ache/Axe dann als eine Art feinstoffliche Energie verstanden, über die Heute auch Esoterik spricht.

  3. Durch die Rituale wird das axe der orixa gestärkt und dabei auch auf die Menschen übertragen).Dabei handelt es sich um einen wahren Pakt gegenseitiger Achtung.

 

  •      Jedes einzelne Umbanda Haus hat unterschiedliche Aspekte, das heißt nicht, dass eines besser oder schlechter ist als das andere. Alle Häuser gehören zu einer großen gemeinsamen Bewegung und ziehen unterschiedliche Menschen an. Es ist ein Kreislauf, der stetig einen Anfang und ein Ende hat – immerwährend

  • In Umbanda wird alles integriert. Nichts wird ausgeschlossen. Umbanda ist die Integration von Tradition, Kultur, vom Anbeginn der Zeit.

  • Das zentrale Mittel für den Dialog zwischen den Welten ist die Inkorporations Trance, ein außergewöhnlicher Bewusstseinszustand, der sich im Tanz einstellt und - im gelungenen Fall - ein ekstatischer Katalysator kraft- und liebevoller Energien ist. Die Inkorporation ist nur der Weg und nicht das Ziel der Arbeit.

  • In Terreiros werden keine beliebigen sondern ausgewählte Energiefelder gerufen und inkorporiert. Über langjährige Schulung wird gelernt, anhaftende Eigen- oder Fremdkräfte in ihre eigentliche Bewegung zu entlassen und Verbindung zu freien Schutz- und Eigenkräften aufzubauen.

     Obgleich Experte in und Repräsentant von Medialität ist ein Terreiro (Umbanda Haus)ein „strenges Gefäß der Exstase". Auf die heute übliche individuelle Interpretation von medialen Phänomenen antwortet es mit einer regulierenden rituellen Gemeinschaftskultur.

 Eine gute Anbindung an das Irdische, Bereitschaft zu Verantwortung und Abgrenzung sind unbedingte Voraussetzungen für die Förderung von medialen Kräften innerhalb dieser Tradition.

  • Einweihungsweg.... Unlernbares lernen

  1. Sich auf einen Einweihungsweg einzulassen ist Wagnis, weil es irgendwann Schritte über eine Grenze verlangen wird, hinter der wir für einen unabsehbaren Zeitraum dem Lebendigen mit Haut und Haar ausgesetzt sind und das, was wir als Kontrolle erleben, entgleitet. 

  2. Initiatorisches Lernen ist ein „Leiblernen", das sich den üblichen logischen und didaktischen Grundsätzen entzieht, das aber angebunden ist an Prinzipien, denen viele Kulturen über viele Zeiträume hinweg vertraut haben.

  3. Einweihungslernen braucht eine gute Verankerung in sich selbst, wirkt zwar manchmal heilsam, ist aber keine Medizin oder Therapie und ruft nach wacher, verantwortungsvoller Entscheidung.

  4. Initiation heisst hier sich in die Welt der Orixás und ihrer Entitäten einweihen zu lassen, unser Denken und Fühlen, unsere Wahrnehmung, unsere Handlungen von dieser Welt durchfließen zu lassen und der Wandlung, die sich vielleicht langsam einstellt, vertrauensvoll zu begegnen....

  • Hierarchie in Umbanda

  • *Mae / Pai de Santo oder Zelador (a) de Umbanda ___Umbanda Priester oder Priesterin :

  1. Leiten i.d.R. eine Glaubensgemeinschaft, und müssen den Überblick über die Zeremonie behalten. Als Seelsorger für ihre Glaubensgemeinschaft verfügen sie selbstverständlich über eine gehörige Portion Weisheit und Bescheidenheit. Darüber hinaus sind sie für die "angewandte" Mystik und Naturheilkunde zuständig.

  2. Die sacerdote sind in etwa gleichzusetzen mit den Schamanen der Indianer, was für den indianischen Einfluss in der Umbanda spricht. Die sacerdote sind in der Lage den direkten Kontakt mit den Orixás und Entitäten zu pflegen, und direkt durch bzw. mit den Orixas zu wirken.

  • *Mae Pequena/Pai Pequeno__ KleineMutter/Vater:

  1. Ranghöhste Assistentin, Vertreterin und manchmal auch direkte Nachfolgerin der mae de santo. Eigentlich ist eine mae pequena eine mae de santo ohne eigenem Terreiro.

  • *Filha/Filho de Santo__Medium die in der Terreiro arbeiten (vergleichbar vielleicht mit Mönchen/Nonnen aus dem Christentum, nur dass diese nicht in einem Kloster leben, sondern ein ganz normales Leben führen):

      Sie fallen in Trance während der Zeremonien, und beantworten dann mit "einer heiligen Stimme" (Stimmen von Orixas oder Entitäten die durch ihnen arbeiten in eine Gira) die an sie gerichteten Fragen .      Sie wirken dann als Medium. Diese "Besessenheit" wird jedoch keinesfalls als bedrohlich empfunden, ganz im Gegenteil. Diese Medien verrichten ihren "Dienst" sehr gerne (und vor allem freiwillig!) und freuen sich, sobald sie wieder Zeit haben, ihren Körper einem Orixá oder Entitäten zur Verfügung zu stellen.

  • Ogans __ Musiker :

  1. Eine gira wäre nicht komplett ohne sie.Sie singen und spielen atabaque .

  2. Auch die, arbeiten mit Orishas und Entitäten.

  • In Umbanda gibt es keine Vorurteile oder Stolz. Wir lernen von denen, die mehr wissen und lehren diejenigen, die weniger wissen.

  • Kein Geheimnis widersteht die Fragilität der Licht.Umbanda zu kennen ist genauso wie die Einfachheit des Universums zu verstehen.

  • Umbanda glaubt an ein höheres Wesen. Ein Gott, der Schöpfer aller monotheistischen Religionen. Die sieben Orixas Emanationen der Gottheit, wie alle Geschöpfe.

  • Das ultimative Ziel der Geschöpfe ist die Entwicklung, Fortschritte in Richtung auf das göttliche Licht. Dies wird durch aufeinanderfolgenden Leben erreicht, das Gesetz der Wiedergeburt, der Weg der Besserung.

  • Es ist ein Universal-Justice Act, der bestimmt, jeder der die Frucht ihres Tuns ernten. Und was als das Gesetz von Aktion und Reaktion.-Karma bekannt

  • Umbanda ist durch das Gesetz der universellen Brüderlichkeit regiert: alle Wesen sind Brüder, weil sie den gleichen Ursprung haben,und wir behandeln andere Menschen so,wie wir behandelt werden wollen!!

  • Umbanda hat seine eigene Identität und ist nicht mit anderen Religionen oder Sekten zu verwechseln, auch wenn wir alle respektieren und einige Prinzipien mit ihnen teilen.

  • Umbanda steht im Dienst des göttlichen Gesetzes, und bezieht sich nur auf das Gute. Jede Maßnahme, die den freien Willen der Kreaturen oder die Verwendung von negativen Magie praktiziert, ist nicht Umbanda.

  • Umbanda durchführt nicht, die rituelle Opferung von Tieren oder verwenden eines dieser Elemente in Riten, Opfer oder zu spirituellen arbeiten.

  • Das Hauptgebot der Umbanda ist Nächstenliebe.

  • Wir verlangen nie Geld für unsere Arbeit als Medium..Wer dafür Geld verlangt ist halt nicht Umbandista!! Gott hat uns die Gabe geschenkt,wir müssen auch nichts dafür bezahlen

       Dieses und vieles mehr ist Umbanda!!
      Namaste! Axé!!!